seniorbook

Wir bieten:

Gesundheits-, Genuss- und Kulturort Bad Berneck:

Nach Jahrzehnten der Hoch-Zeit des klassischen Kurbetriebes, der für Bad Berneck als Molke-Kurort begann und sich später zu einem mondänen Kneipp-Heilbad entwickelte, zollte man auch hier den wirtschaftlichen Änderungen und den Gesundheitsreformen der heutigen Zeit Tribut.
Die Gästestruktur veränderte sich hin zum meist selbst zahlenden privaten Kurgast und zu Urlaubern, die neben den medizinischen und präventiven Möglichkeiten vor allem wegen der reizvollen Stadt und dem attraktiven Umland kommen.
Bad Berneck hat diesen Trend aufgenommen und präsentiert sich heute als moderner Gesundheitsort, in dem jeder selbst für sich und sein Wohlbefinden aktiv werden kann.
Die Ausrichtung hin zu aktuellen Themen bietet den Gästen heute moderne Anwendungen auf hohem Niveau, deren Wirksamkeit besonders von den Vorzügen eines Luftkurortes profitiert, in dem sich Gelassenheit und Entspannung in reizvoller Natur wirklich leben lassen.


Brezen, Bier und Bernecker Gastronomie - wer genießen will, ist hier gut aufgehoben:

Wohl nirgendwo anders im Fichtelgebirge ist die Gastronomie-Dichte höher als in Bad Berneck. Wer das nicht glaubt, dem sei einfach eine Fahrt durch den Ort empfohlen oder noch besser, ein Besuch während der Brezenwochen, einem alten heidnischen Fastenbrauch. Diesen haben die findigen Bernecker Gastronomen jedes Jahr ab Ende Januar einfach in einen 6- bis 7-wöchigen "Spezialitätenmarathon" umgewandelt. Jede Woche präsentiert ein anderes Gasthaus seine genussvollen Höhepunkte.
Der zentrale Höhepunkt ist wahrlich der Marktplatz, den man am einfachsten als "Genusszentrum" bezeichnen kann.
Natürlich lässt sich hier außer fränkisch auch bayerisch, tschechisch, irisch, vietnamesisch oder international speisen. Hinzu kommen am Markt ein Café und eine Musik-Kneipe mit American Diner.
Im Hotel Lindenmühle lädt die Irische Bar mit großer Whiskey-Auswahl zu einem stimmungsvollen Ausklang des Abends ein.


Kultur und Romantik - Markgräfin Wilhelmine, Jean Paul, Tieck und Wackenroder laden ein:

Sie alle sind nämlich schon einmal hier gewesen und waren alle begeistert - das ist in Briefen belegt - und sie wären es sicher auch noch heute. Nicht geändert haben sich nämlich die imposante Naturkulisse, die Felsentürme und stillen Talgründe, die den Ort umgeben. Es ist alles noch da und dient heute sogar als Kulisse für modernes und klassisches Theater auf der Naturbühne am Schlossturm.


Bad Berneck - das Tor zum Fichtelgebirge:

Früher auch als "Perle des Fichtelgebirges" bezeichnet ist Bad Berneck auch heute unverzichtbarer Bestandteil der "Wohlfühlregion Fichtelgebirge". Die Pflanzen- und Kräutervielfalt nutzt man heute unter Anderem in dem Projekt "Essbares Fichtelgebirge" und sie erinnert auch daran, dass das Fichtelgebirge in älteren Schriften immer als die "Apotheke Gottes" bezeichnet wurde.

Wir suchen:

Wanderer, Radfahrer, Gesundheitsurlauber, Kneippianer, Naturfreunde, historisch Interessierte, Burgen- und Muschelexperten, Nordic Walker, Genussmenschen, Wohnmobilisten, Tagesausflügler, Langzeiturlauber mit Rezepten für ambulante Badekuren, Neugierige, Familienurlauber

Kontaktdaten:

Bad Berneck Tourist-Information
Bahnhofstr. 77
95460 Bad Berneck im Fichtelgebirge

Telefon: +49 9273 574374
Fax: +49 9273 574376

Internet: www.badberneck.de

Impressum
Rocket Fuel