seniorbook

Sport & Freizeit


  • Drucken
  • Auf anderen Plattformen teilen
  • Lesenswert
    12

Bahnhof (Die andere Seite)

Bahnhof (Die andere Seite)

Bahnhöfe zumindest ältere sind auch Zeitgeschichte. Bahnhof ist Sehnsucht und Erwartung (meist freudige). Sie sind fremdlich und befremdlich. Bahnhöfe sind Teilgeschichte auch im Zeitraffer. Wer Lebens und vielleicht auch Berufserfahrung im Umgang und Umfeld mit Menschen hat sollte sich 2 Stunden im Bahnhof an einer Stelle aufhalten und er sieht alles mit anderen Augen.

Der Bahnreisende geht insofern blind durch den Bahnhof. Sein Blick und seine Handlung ist Zielgerichtet und wenig ablenkbar. Bahnhöfe sind ein Querschnitt der Gesellschaft mit allen negativen und positiven Ereignissen der Zeit. Die Wahrnehmung des einzelnen (Nichtreisenden) ist Zielgerichtet. Einige davon benenne ich. Der Dealer sucht den Süchtigen und umgekehrt. Der Dieb sucht mögliche Opfer. Der Schwule sucht (vorwiegend aufToiletten) gleichgesinnte. Die Prostituierte sucht Freier..Der „Banker“/Bänker sucht Wärme, Kontakt und Alkohol. Die Bahnhofsmission ist für alle da. Die Bundespolizei allerdings auch!

Einige Reisende oder nichtreisende suchen Auskunft , Speisen ,Getränke oder sonstiges. Andere warten auf Reisende. Für nichtreisende ist ein Bahnhof oft ein Ort im Ort! Eine Gesellschaft innerhalb der Gesellschaft. Glück und Leid, lachen und weinen! Für Reisende ist er in erster Linie Mittel zum Zweck. Bahnhof steht für Bewegung und sprudelndes Leben. Er ist ein gezielt aufgesuchter Ort. Ein Treff für Jedermann.

Oft und nicht zufällig sind Bahnhöfe in der Mitte der Städte/in der Mitte der Gesellschaft angegliedert. Kinos, Hotels, Gaststätten und Erotikmeilen sind meistens vor der „Haustüre“. Außerdem sind die Exekutive und alle Sozialvertreter und „Zeugen Johovas“ vertreten. Ein Bahnhof ist wie ein Markt. Man kann direkt oder indirekt alles Kaufen oder verkaufen. Menschen kommen und gehen. In der Menge ist man weniger beobachtet und dadurch in der Empfindung Anonymer. Bahnhöfe haben in Ihrer Entwicklung nichts an Bedeutung verloren.

Nur im Laufe der Geschichte ist mehr Konkurrenz erwachsen wenn ich an Schiffs und Flugreiseverkehr denke. Als Treffpunkt um reisende herum ist er bis heute konkurrenzlos geblieben. Ähnliches Treiben wie auf Bahnhöfen findet heute auf den Autobahnen und Raststätten statt. Auch dort findet wie in unseren Bahnhöfen eine Zweckverfremdung statt die sich gesellschaftlich so entwickelt hat.

Ich selbst habe mir bewusst einmal die andere Seite eines Bahnhofes zur Beschreibung ausgesucht, da sie mir in meiner Wahrnehmung innerhalb meiner Lebens und Berufserfahrung mehr begegnet ist!.

seniorbook lesen ist gut, aktiv mitmachen noch besser.
Jetzt registrieren und alle Vorzüge von seniorbook nutzen!
Jetzt ausprobieren

  • Drucken
  • Auf anderen Plattformen teilen
  • Lesenswert
    12

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Tolle Beschreibung eines Bahnhofes ! Du hast recht, man sollte sich wirklich mal zwei Stunden ruhig dort aufhalten und das Leben dort beobachten. Man könnte viele Studien treiben.

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Schön geschrieben, Georg, fast "detektivisch" beobachtet. Du hast Recht: ein Bahnhof ist ein "Ort im Ort", irgendwie anders als der Rest der Stadt.

Aber meist auch spannender!

Danke , entspricht genau meinen Empfindungen!

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Ja, der Bahnhof ist ein Ort, an dem man nicht bleibt

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Danke Georg! Damals noch in München, kam ich, berufstätiig, am Bahnhof garnicht "vorbei". Der Justizpalast ist nunmal vom Bahnhof gut zu erreichen. Aber, die ganze Aura, was sich an einem Bahnhof so abspielt, hatte ich, nun Landei, schon fast vergessen. Die hetzenden Menschen, die herumirrenden Menschen, die sich nicht auskennen. die Zielstrebigen. Und dazwischen die Geschäftsleute, das Bahnpersonal, die Polizeistreife und auch die Obdachlosen. Es hat sich da ja viel gegenüber früher geändert. Früher sah man nicht soviele junge Leute, oft mit Hunden, bei den "Obdachlosen". Auch die Sanitäter gehören dazu, die zusammen geklappte Drogenabhängigen oder Alkoholikern helfen. Und, wenn man jeden Tag durch einen Bahnhof eilt, denkt man eigentlich garnicht mehr an die verschiedenen Schicksale.

Du hast es verstanden,Dank zurück.

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Ja Georg du hast ihn auseinander genommen den Bahnhof und in seine einzelnen Schichten zerlegt, ohne Illusion betrachtet, so ist er der Bahnhof, gut beschrieben!

Danke, Immer schön wenn empfindungen geteilt werden.

ich teile Eva Schwebes Meinung!

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Georg, ich erkenne in Deinem Bahnhof sofort den Frankfurter Bahnhof. Deine Geschichte ist vom Pragmatiker Georg geschrieben, gefällt mir in dem Fall.

Danke. 42 Jahre berufliches Wirken ergeben diese Realität. Die romantische Seite zum Thema Bahnhof ist nicht so mein Ding.

Georg, das glaube ich Dir und das ist auch gut so

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Zunächst Danke für die Kommentierung. Obdachlose bei uns werden nett als "Banker" bezeichnet, Das sie Wärme ,Kontakt und Alkohol suchen ist glaube ich nicht strittig?, besonders im Winter. Gruß Georg

Danke für diese Erklärung, denn über die Banker war ich gerade beim Lesen gestolpert.

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Hallo Georg,

Du hast Querschnitt der Menschen, die sich in Bahnhöfen aufhalten, ziemlich gut getroffen (obwohl Du bei den Bankern vielleicht ein Vorurteil hast?)

Wie Du eingangs erwähntest, hast Du die "andere Seite", also nicht Deine eigenen Empfindungen, sondern Deine Beobachtungen gekonnt beschrieben.

Was ich noch anmerken möchte: Vielleicht weniger Ausrufezeichen verwenden und auf Kommas achten. Ändert aber nichts an der Qualität Deiner Schreibe!

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rocket Fuel