Stil & Genuss


  • Drucken
  • Auf anderen Plattformen teilen
  • Lesenswert
    0

Mit Niedrigtemperatur zum perfekten Feststagsessen

Ente mit Niedrigtemperatur

Zutaten:

  • 1 Ente (frisch, ca. 3 bis 3,5 kg)
  • 150 ml Rotwein (trocken, gute Qualität)
  • 2 Äpfel (Granny Smith)
  • 2 Orangen (Saft)
  • 2 Stengel Beifuß
  • 2 EL Honig (für die Glasur)
  • 1-2 EL " (für die Sauce)
  • Speisestärke (zum Binden der Sauce)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Innereien und sichtbares Fettgewebe der Ente entfernen. Den Bürzel abschneiden und die Flügel kürzen. Die Ente auswaschen und mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Beifuß von innen und außen einreiben. Die Orangen schälen und die Äpfel entkernen, in Stücke schneiden und in den Bauch füllen. Das Geflügel mit Garn und Zahnstochern oder Rouladennadeln verschließen und anschließend auf den Rost im Backofen legen und einen Bräter oder eine Fettpfanne mit etwas Wasser darunter stellen.

Die Ente bei ca. 120°C 4 Stunden garen. Wenn das Fett im Bräter zischt, immer wieder mit etwas Wasser auffüllen. Den Braten zwischendurch öfters mit dem Bratensaft übergießen. Nachdem das Fleisch gegart ist den Saft durch ein Sieb geben.

Zusammen mit dem Fleisch über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag die Ente noch mal ca. 30 min bei ca. 180°C Umluft in den Backofen schieben. Die letzten 10 min mit einer Mischung aus Wasser, Salz und Honig bestreichen und kross braten. In der Zwischenzeit das Fett vom Bratensaft abheben und diesen erhitzen. Mit Rotwein, Orangensaft und Honig abschmecken und mit Speisestärke abbinden. Sollten sie die Ente schon am Vortag zubereiten so stellen sie den Bratensaft sehr kalt - die Fettschicht kann so leicht abgehoben werden. Das Fett nicht wegwerfen, sondern entweder dem Rotkohl beimischen oder mit fein gewürfeltem grünen Speck auslassen. So erhalten sie ein leckeres Schmalz zum Braten.

Als Beilage eignen sich Rotkohl und Kartoffelklöße.

Niedrigtemperaturgaren:

Die Ente ca 40 Minuten bei 220°C. im Backofen braten und dann die Temperatur auf exakt 80°C. reduzieren. Jetzt mind. weitere 3 bis 4 Std. garen lassen. Die Zeit spielt hier keine große Rolle.

Garen auf Niedrigtemperatur eignet sich auch für andere Braten, wie zum Beispiel Roastbeef. Die Kerntemperatur und Dauer im Ofen machen das Fleisch unglaublich zart.

Guten Appetit!

Besuchen sie uns doch einmal im Seniorencafe.

seniorbook lesen ist gut, aktiv mitmachen noch besser.
Jetzt registrieren und alle Vorzüge von seniorbook nutzen!

  • Drucken
  • Auf anderen Plattformen teilen
  • Lesenswert
    0

Kommentare zu diesem Artikel
Um einen Eintrag hinterlassen zu können müssen sie eingeloggt sein.